Pflege von Couchtischen aus Holz

Schöne Möbel wollen gepflegt werden. Auch ein recht anspruchsloser Holztisch sehnt sich hin und wieder nach Streicheleinheiten. Mit wenig Aufwand lassen sich große Erfolge erzielen, beispielsweise durch eine milde Möbelpolitur.


Welches ist die ideale Grundpflege für einen Couchtisch aus Holz?


Ein Couchtisch ist in der Regel ständig in Benutzung. Hier wird das Rotweinglas am Abend abgestellt, die Chips finden ihren Platz und mitunter wird der Tisch auch fürs Abendbrot genutzt. Flecken und Schmutz bleiben da nicht aus. Doch die Reinigung eins Couchtisches aus Holz gestaltet sich unkompliziert und geht schnell. Bei leichten Verschmutzungen reicht die Reinigung mit einem feuchten Lappen völlig aus, scharfe Reinigungsmittel sind nicht notwendig.


Starke Verschmutzungen beim Couchtisch aus Holz


Wo gewohnt wird entsteht hin und wieder auch einmal gröberer Schmutz. Dies bleibt nicht aus und sollte den Alltag auch nicht beeinträchtigen. Bei einem robusten Couchtisch aus Holz lassen sich auch grobe Verschmutzungen leicht beseitigen. Hierfür eignen sich einfache Hausmittel, wie zum Beispiel Essig, sowie ein weicher Schwamm am besten. Keinesfalls sollten kratzige Schwämme verwendet werden, da diese das Holz nachhaltig beschädigen können.


Balsam für den Tisch, Möbelpolitur und Babyöl


Auch ein Tisch braucht hin und wieder seine Streicheleinheiten. Bei einem Couchtisch aus Holz empfiehlt es sich etwa einmal pro Monat eine Möbelpolitur zu verwenden. Das Holz bekommt einen tollen Glanz und wird nachhaltig gepflegt. Ist keine Möbelpolitur im Haus, eignen sich auch Pflegetücher mit Babyöl aus der Drogerie. Auch hierdurch bekommt das Holz seinen natürlichen Glanz zurück und sieht wieder schön gepflegt aus.